Das wöchentlich erscheinende Nachrichtenmagazin FOCUS ruft junge, journalistisch interessierte Menschen dazu auf, am Schreibwettbewerb #focussiert teilzunehmen und ihre Gedanken und Ideen mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Das Thema lautet: „Was kommt nach der Arbeit? Wie finanzieren wir unser Leben unter Robotern? Ist ein bedingungsloses Grundeinkommen die Lösung?“ (weitere Infos zum Thema findet ihr hier.)

Der Wettbewerb beginnt am 13. Februar 2017 und läuft insgesamt sechseinhalb Wochen. Nach Einsendeschluss werden die verschiedenen Beiträge von einer hochkarätigen FOCUS-Jury bewertet – darunter auch Autor Thilo Mischke, Auslandschef Bernhard Borgeest und stellvertretender Chefredakteur Wolfgang Reuter.

Mitmachen lohnt sich! Der Gewinnerbeitrag wird im April 2017 in der Printausgabe des FOCUS veröffentlicht und weitere Texte erscheinen online beim Kooperationspartner Huffington Post Deutschland. Zusätzlich erhält der/die Gewinner/in einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro.

Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

 

Hier nochmal die wichtigsten Eckdaten:
Beginn: 13. Februar 2017 | Einsendeschluss: 31. März 2017
Einsendungen per E-Mail an focussiert@focus-magazin.de
Formale Vorgaben: 3.300 Zeichen (inkl. Leerzeichen) + zusätzlich eine kurze Selbstbeschreibung (gerne mit Foto)