Soziales Zusammenleben

Vom Kükengrillen bis zum Filmrausch

Aus ganz Deutschland, Europa und der Welt kommen Studierende in die Schwabenmetropole an die Hochschule der Medien, um sich im Zuge eines Masterstudiums optimal für die Zukunft in der Medienbranche zu wappnen. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Zu Beginn des Studiums ist vieles neu: das Studienfach, oftmals eine neue Umgebung und viele unbekannte Gesichter. Um den Neuankömmlingen den Start zu erleichtern, bietet die HdM ein abwechslungsreiches Erstsemesterprogramm an. Dabei sind Feste wie das „Kükengrillen“ schon lange nicht mehr wegzudenken.

Auch während des Semesters wird es nie langweilig: neben dem vielseitigen Studienangebot bietet die HdM auch zahlreiche andere Möglichkeiten sich seinen Interessen entsprechend zu engagieren. Sie wollten schon immer mal Ihr schauspielerisches Talent oder Ihre musikalische Ader unter Beweis stellen? Bei den insgesamt vierzehn unterschiedlichen Initiativen der verfassten Studierendenschaft, die von HdM-Studierenden ehrenamtlich geleitet werden, ist sicherlich für jeden etwas dabei: sei es die HdM-Theatergruppe, –Band oder die Studentenzeitschrift VielSeitig. Ein Klassiker an der HdM ist auch „Filmrausch“, das Studentenkino in dem jeden Mittwoch ein Film zu Studentenpreisen ausgestrahlt wird. Außerdem finden im Laufe des Semesters viele von Studierenden organisierte Veranstaltungen statt. An der MediaNight präsentieren Studierende ihre Projekte, an denen sie die letzten Monate gearbeitet haben. Die media.lounge ist eine professionell produzierte Talkshow aus dem TV-Studio der HdM und die CONMEDIA ist eine Veranstaltung die ausschließlich von den Masterstudierenden der Studiengänge Unternehmenskommunikation, Medienmanagement und Audiovisuelle Medien geplant und durchgeführt wird.