An der Universität Stuttgart hat sich im Jahr 2012 eine studentische Theatergruppe zusammengefunden, die auch in diesem Jahr wieder zu einem ganz besonderen Event Stuttgarter Kleinkunst einladen. Gemeinsam wurde 2014 ein Kulturverein gegründet – die „Bühne über Stuttgart e.V.“. Ein alter Weinberg wurde zur Bühne umgebaut, Rasensitzbänke errichtet auf denen bis zu 120 Zuschauer bequem Platz finden.

Dieses Jahr wird CALIGULA von Albert Camus gespielt – ein ungewöhnlich komisches Drama:

Caligula, der bisher mehr an Kunst und Dichtung als am Herrschen interessiert ist, zieht sich beim Tod seiner Schwester ins Exil zurück. Der Senat, dem ein marionettenhaft lenkbarer Kaiser durchaus nicht ungelegen kommt, macht sich zunächst wenig Sorgen. Als Caligula jedoch zurückkehrt, scheint er ein anderer Mensch zu sein: Nach der absoluten Freiheit strebend nutzt er seine Macht, um die bisherigen Verhältnisse zu ändern und Rom in den Wahnsinn zu stürzen, der ihn selbst ergriffen hat. Nach dem Drama von Albert Camus zeigt die Theatergruppe dieses Jahr eine Tragödie, die vieles ist: düster, komisch, philosophisch und vor allen Dingen zutiefst menschlich.

Die Aufführungstermine sind am

  • 8.7. und 9.7. jeweils um 20 Uhr auf der Bühne über Stuttgart (OpenAir im Weinberg)
  • 14.7. und 16.7. jeweils um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Merlin (Nähe Feuersee/Schwabstraße)

Die Karten kosten 7 € bzw. 5 € mit Ermäßigung. Aufgrund der großen Nachfrage, wird empfohlen Karten im Voraus über vollesrohrtheater@gmail.com zu reservieren. Eine Weg- bzw. Anfahrtsbeschreibung und Updates bezüglich der Wetterlage werden dann per E-Mail versendet.

Weitere Infos finden sich auf der Webseite von Volles Rohr Theater, für News rund um das aktuelle Stück CALIGULA kann die Facebookseite besucht werden.