Zeitgleich zur Intergastra findet außerdem die „Gelatissimo“ statt. Ein Paradies für alle Eisliebhaber. Denn auf der größten Gelato-Fachmesse nördlich der Alpen dreht sich alles um die beliebte Leckerei.

Klar, dass wir uns das nicht entgehen lassen – auch wenn es draußen schneit. Denn Eis geht bekanntlich immer.

Von „Erdbeere“ bis „Heirate mich“

In Halle 10 reiht sich eine Eistheke an die andere. Und jeder versucht, die anderen auf ihre Art und Weise zu übertrumpfen. So begegnen einem natürlich Sorten wie Erdbeere, Schokolade und Vanille. Aber ausgefallene Varianten dominieren dann doch: „Kokos und Monella Himbeere Crunch“, „Orange Cola“, „Frankfurter Kranz“ oder „Heirate mich“ um nur ein paar Beispiele von vielen möglichen zu nennen. Und das beste: Man kann (fast) alles probieren! Es ist also garantiert, dass niemand die neue Halle der Messe Stuttgart hungrig verlässt.

Die einen setzen auf ungewöhnliche Geschmacksrichtungen, die anderen auf schwarze Waffeln und wieder andere auf gerolltes Eis. Ein Stand ist uns besonders ins Auge gefallen. Unter dem Motto „The Nespresso of frozen dessert“ lockt er. Und die Standinhaber, die aus London kommen, erklären, das erkläre das Prinzip ihrer Maschine am besten. Denn letztlich steckt man eine Eiskapsel rein, betätigt einen Knopf und die fertige Eismasse wird portioniert ausgegeben. Ganz schön praktisch – nur leider nicht für den Privatgebrauch gedacht.

Natürlich stehen auf der Gelatissimo nicht nur Eisfans im Blickpunkt. Auch Inhaber von Eisdielen kommen auf ihre Kosten. So werden unterschiedliche Waffeln vorgestellt, schicke Mülleimer,  Speisekarten und selbstverständlich auch Eismaschinen.

Lasst Euch von besten italienischen Eiskreationen inspirieren und begeistern! Kommt vorbei und lasst es Euch gutgehen! Um schon ein bisschen Vorfreude aufzubauen, hier ein paar Impressionen, was Euch erwartet: