Dass vegetarisch nicht auch Verzicht bedeuten muss, bewies die veggie & frei von eindrucksvoll. In Halle 9 drehte sich am Wochenende alles um die fleischlose Kost. Aber nicht nur.

Auch Lebensmittel, die frei von bestimmten Zutaten oder Zusätzen sind, wurden hier präsentiert. Zum Beispiel die ganze Bandbreite an Glutenfreiem – von Nudeln über Brot bis hin zu Fertiggerichten. Auch zuckerfreie Schokolade, die übrigens definitiv genießbar war, gab es hier zu probieren und kaufen.

Wer auf der Suche nach den neuesten Foodtrends war, wurde hier auf jeden Fall fündig. Und fast immer mit dem schönen Nebeneffekt, dass für die Produktion hiervon meistens auf bestimmte Verfahren oder Zutaten verzichtet wurde. Meistens eben auf tierische Produkte.

Raw-Food und Proteinprodukte

Den Trend hin zu raw-Food griffen die Anbieter auf der veggie & frei von ebenso auf. Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung lag auf der eiweißbetonten Ernährung. Ob nun in hochdosierten Eiweißshakes und -riegeln für Sportler oder in alltagstauglichen Nudeln, Nussmischungen, Müslis oder Keksen für Jedermann.

Der Fokus der Messe lag eindeutig auf Lebensmitteln. Doch zwischendurch gab es auch immer wieder Stände, die beispielsweise Textilien anboten. Diese lobten sich durch die Achtung der Umwelt, Fairtrade-Standards oder vegane Bestandteile.

Die passende Ergänzung zur eat&style

Es muss nicht immer Fleisch sein. Das war wohl die Hauptaussage der veggie und frei von. Und wer etwas offen war für Neues, der sollte an diesem Wochenende davon auch überzeugt worden sein. Selbst wenn man weiterhin nicht auf sein Steak verzichten kann und will. Denn einige Produkte stellen zumindest eine tolle Ergänzung des bestehenden Lebensmittelangebots dar. Für andere Besucher dagegen war die Ausstellung DIE passende Ergänzung zur eat&style. Nämlich für diejenigen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren oder an einer Intoleranz oder Unverträglichkeit leiden.

Hier ein paar Eindrücke: