Studiengänge im Überblick

Unternehmenskommunikation

Der Schwerpunkt Unternehmenskommunikation vertieft sozial- und kommunikationswissen-schaftliche und journalismusnahe Aspekte mit der Medientheorie sowie mit betrieblicher und organisationaler Kommunikation. Die Studierenden mit Schwerpunkt Unternehmenskommunikation sind nach Abschluss des Masterstudiums in der Lage, ihre Fachkompetenzen auf kommunikative und journalistische Anforderungen und Sachverhalte im Bereich der Unternehmenskommunikation – auch crossmedial – zu übertragen.

Audiovisuelle Medien

In der Tradition der Ausbildung von Ingenieuren in der Fakultät Electronic Media liegt der Fokus im Schwerpunkt Audiovisuelle Medien in der Kombination von Medientechnik und Mediengestaltung mit einer professionellen Fundierung in Technik und Ingenieurswesen. Absolventen von medientechnischen und -gestalterischen Bachelorstudiengängen erweitern im Schwerpunkt Audiovisuelle Medien zunächst ihr Knowhow in Mathematik, Informatik und Filmgestaltung, vertiefen in Foto- und Tontechnik, Videotechnik, Interaktive Medien, Internet, Computer Science oder Computergrafik und ergänzen ihre Gestaltungskompetenz in den Bereichen Medientheorie, Gestaltungsparadigmen der jeweiligen Medien und setzen dies in die Medienpraxis um.

Medienwirtschaft

Im Schwerpunkt Medienwirtschaft liegt der Fokus auf betriebswirtschaftlichen Aspekten, die einerseits durch volkswirtschaftliche Inhalte angereichert werden, andererseits immer in der Schnittstelle zu den medialen Disziplinen Technik, Gestaltung und Kommunikation ausgestaltet sind. Die Studierenden mit Schwerpunkt Medienwirtschaft sollen nach Abschluss des Masterstudiums in der Lage sein, ihre erworbene interdisziplinäre Fach- und Führungskompetenz in konkretes Handeln umzusetzen.